Für welche Berufe ist ein Staplerschein sinnvoll?

0

Viele Menschen fragen sich, ob es sinnvoll ist, einen Staplerschein zu machen. Diese Frage kann mit einem Ja beantwortet werden, weil solch eine Bescheinigung in vielen Berufen in unterschiedlichen Branchen benötigt wird.

Warum wird ein Staplerschein benötigt?

Es sieht oftmals spielend leicht aus, wenn ein Gabelstaplerfahrer einen Lkw entlädt und die Paletten exakt übereinander in der Lagerhalle stapelt. Doch der Umgang mit solch einem Nutzfahrzeug erfordert schon eine Menge Erfahrung.

Deshalb dürfen nur geschulte Mitarbeiter mit einem Gabelstapler arbeiten. Die Arbeit kann unter bestimmten Umständen gefährlich sein. Nicht nur für den Fahrer, sondern auch für seine Kollegen oder andere Personen. Deshalb ist es sinnvoll, sich bestens damit auszukennen.

Wer darf einen Gabelstapler fahren?

Wer bei sich zu Hause im privaten Umfeld mit einem Gabelstapler arbeitet, benötigt dazu keine offizielle Erlaubnis. Trotzdem ist es sinnvoll, aus Gründen der eigenen Sicherheit sich näher damit zu befassen und an einer Prüfung teilzunehmen.

Im gewerblichen Umfeld dürfen ausschließlich Personen mit einem Gabelstapler arbeiten, die eine entsprechende Prüfung absolviert haben. Offiziell heißt diese Bescheinigung Flurförderschein, weil Gabelstapler zur Gruppe der Flurfahrzeuge oder FFZ gehören. Umgangssprachlich wird jedoch eher vom Staplerschein gesprochen.

Es sieht oftmals spielend leicht aus, wenn ein Gabelstaplerfahrer einen Lkw entlädt und die Paletten exakt übereinander in der Lagerhalle stapelt. ( Foto: Adobe Stock xartproduction )

Es sieht oftmals spielend leicht aus, wenn ein Gabelstaplerfahrer einen Lkw entlädt und die Paletten exakt übereinander in der Lagerhalle stapelt. ( Foto: Adobe Stock xartproduction )

 

Wie kann ein Staplerschein erworben werden?

Für die Arbeit mit einem Gabelstapler gibt es zahlreiche Vorschriften. Oftmals bieten Unternehmen selbst interne Schulungen an. Des Weiteren werden Bescheinigungen von Handwerkskammern, vom TÜV oder von der DEKRA ausgestellt. Zuvor muss der Teilnehmer jedoch eine gewisse Anzahl von Unterrichtsstunden nachweisen. Der Unterricht besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

In der Theorie geht es in erster Linie um die Vorschriften bezüglich der Sicherheit sowie um Verkehrsregeln. Mit einem Gabelstapler dürfen zwar keine öffentlichen Straßen befahren werden, aber innerhalb eines Lagerraums oder auf einem Betriebsgelände gibt es mitunter einen regen Verkehr von Staplern.

Ein wichtiger Aspekt besteht in der Berechnung von möglichen Belastungen. Der Fahrer sollte wissen, welches Gewicht er mit der Gabel aufnehmen kann. Zudem muss er Kenntnisse darüber erlangen, wie sich das Fahrverhalten ändert, wenn er auf der Gabel eine schwere Last transportiert. Der theoretische Lerninhalt ist daher sehr umfangreich.

Beim praktischen Unterricht geht es dann eher um die Fahrt mit dem Gabelstapler. Der Fahrer sollte selbstverständlich genau wissen, wie ein solches Gerät sicher bedient wird. Zudem erfährt er, worauf er vor dem Einsatz des Staplers achten sollte. Bevor der Fahrer am Morgen mit der Arbeit beginnt, muss er eine kurze Inspektion machen.

Stellt er dabei Beschädigungen oder technische Defekte fest, darf er den Gabelstapler selbstverständlich nicht nutzen. Während des Unterrichts lernt der Bewerber, an welchen Stellen es Schwachpunkte geben könnte. Bei der Arbeit mit einem Gabelstapler hat die Sicherheit immer höchste Priorität.

Am Ende des Unterrichts steht eine Prüfung an. Meistens dauert der theoretische Teil etwa 45 Minuten. Der praktische Teil der Prüfung ist in ungefähr 20 Minuten erledigt. Dabei muss der Fahrer zumeist auf einen Parcours fahren, der vom Prüfer festgelegt wurde. In der Regel dauert der Erwerb eines Staplerscheins zwischen drei und fünf Tage. Manchmal gibt es auch Angebote, die nur einen Tag lang dauern.

Video: Für wen? Für was? Für wo? Der Staplerschein

Wer trägt die Kosten?

Die anfallenden Kosten für den Erwerb eines Flurförderscheins liegen je nach Anbieter in einem Bereich zwischen etwa 80 und 400 Euro. Normalerweise muss der Bewerber die Kosten selbst tragen. Mitunter übernehmen aber auch die Arbeitgeber die Rechnung, wenn es im Betrieb gerade an Staplerfahrern mangelt.

Für zahlreiche Berufe in verschiedenen Bereichen ist ein solcher Schein von grundsätzlicher Bedeutung. Wer sich gerade auf der Suche nach einem Arbeitsplatz befindet, kann in den Genuss der Förderung durch das Jobcenter kommen.

Ist ein Flurförderschein eine wichtige Voraussetzung, um einen Arbeitsplatz zu bekommen, werden die Kosten in den meisten Fällen übernommen. Dieses Angebot sollte unbedingt angenommen werden, weil es an Menschen mit einer Berechtigung zum Staplerfahren mangelt. Dieser Mangel wird sich in den nächsten Jahren noch verstärken.

Für welche Berufe ist der Staplerschein sinnvoll?

Es gibt zahlreiche Berufe, in denen eine solche Bescheinigung erforderlich ist. Daher ist es für einen großen Personenkreis sinnvoll, einen Flurförderschein zu besitzen. Da wären als Erstes Berufe in der Logistikbranche zu nennen. Viele Unternehmen haben einen großen Warenumschlag. Sie beziehen Rohstoffe, die mit Lkws angeliefert werden.

Der Transport von Rohstoffen sowie die Auslieferung fertiger Produkte erfolgt zumeist von Logistikunternehmen. Diese müssen ständig Fahrzeuge beladen und wieder entladen. Die Artikel sind zumeist auf Europaletten gestapelt, damit sie sich leicht mit einem Gabelstapler entladen und in einer Lagerhalle wieder aufstapeln lassen.

Es kommt oft vor, dass einzelne Ladungen mehrfach umgeladen werden müssen, weil sie in verschiedenen Logistikzentren verteilt werden. Jedes Mal müssen Mitarbeiter mit Gabelstaplern an die Arbeit. Da die Logistikbranche boomt, ist die Nachfrage nach Staplerfahrern sehr hoch.

Eine weitere Branche sind Berufe im Großhandel. Wie die Bezeichnung schon verrät, wird in diesem Bereich mit großen Mengen gearbeitet. Auch diese lassen sich nur mit Gabelstaplern einlagern oder wieder auf die Lieferfahrzeuge verladen. Es gibt zahlreiche Unternehmen, bei denen täglich mehrere Gabelstapler parallel im Einsatz sind.

Dabei beschränkt sich die Arbeit des Gabelstaplers meistens nicht nur auf das Beladen und das Entladen von Transportfahrzeugen. Oftmals wird neben der Fertigkeit einen Gabelstapler zu lenken, auch erwartet, dass der Mitarbeiter mit moderner Elektronik umgehen kann. Sowohl in der Logistik als auch im Großhandel wird zunehmend mit VR-Brillen und ähnlichen modernen Geräten gearbeitet.

Festzuhalten bleibt, dass es zahlreiche Berufe in vielen verschiedenen Branchen gibt, in denen es sinnvoll ist, einen Staplerschein zu besitzen. Die Aussicht, einen Arbeitsplatz zu bekommen und diesen dauerhaft zu behalten, sind dadurch deutlich besser. ( Foto: Shutterstock - NassornSnitwong_

Festzuhalten bleibt, dass es zahlreiche Berufe in vielen verschiedenen Branchen gibt, in denen es sinnvoll ist, einen Staplerschein zu besitzen. Die Aussicht, einen Arbeitsplatz zu bekommen und diesen dauerhaft zu behalten, sind dadurch deutlich besser. ( Foto: Shutterstock – NassornSnitwong_

 

Berufe in der Baubranche

Der Erwerb eines Gabelstaplerscheins ist auch für viele Berufe im Baubereich eine wesentliche Voraussetzung. Es beginnt schon mit Berufen in der Herstellung von Baustoffen. In der Produktion müssen ebenfalls schwere Lasten transportiert werden. Das wäre manuell gar nicht mehr möglich. Aber auch für Berufe im Baustoffhandel wird in der Regel eine solche Lizenz benötigt.

Ein Staplerschein ist zudem sinnvoll, wenn sich jemand für einen Beruf im Baugewerbe bewirbt. Kann beispielsweise ein Maurer auch mit einem Gabelstapler umgehen, hat er bei der Auswahl der Bewerber auf jeden Fall Pluspunkte. Das Gleiche gilt selbstverständlich ebenfalls für alle weiteren Berufe in der Bauwirtschaft.

Für einen Gabelstapler gibt es nicht nur die übliche Gabel zum Transport der genormten Europaletten. ( Foto: Shutterstock - Vadim Ratnikov )

Für einen Gabelstapler gibt es nicht nur die übliche Gabel zum Transport der genormten Europaletten. ( Foto: Shutterstock – Vadim Ratnikov )

 

Weitere Berufe in verschiedenen Bereichen

Für einen Gabelstapler gibt es nicht nur die übliche Gabel zum Transport der genormten Europaletten. Es stehen Mulden und viele andere Behälter und Schütten als Anbaugeräte zur Verfügung. Deshalb ist ein Staplerschein auch in zahlreichen Berufen in unterschiedlichen Bereichen äußerst sinnvoll.

Beispielsweise in Berufen in der Produktion. Die Produktionsmaschinen müssen kontinuierlich mit Materialien befüllt werden. Die Bestückung erfolgt je nach Ausführung mit Paletten oder mit Materialien, die in Vorratsbehälter geschüttet werden.

Auch bei Berufen in der Herstellung oder der Verarbeitung von Lebensmitteln kann ein Staplerschein sinnvoll sein, weil er dem Bewerber bessere Chancen bietet. Eine andere Branche ist der Landhandel. Auch in diesem Bereich gibt es Tätigkeiten in unterschiedlichen Segmenten.

Futtermittel für Nutztiere müssen gemischt und hinterher verladen werden. Deshalb ist es ebenfalls sinnvoll, wenn der Bewerber einen Staplerschein besitzt. Direkt in der Landwirtschaft werden ebenfalls häufig Gabelstapler eingesetzt. Mit diesen Geräten können Rundballen auf den Futtertisch transportiert oder Düngerstreuer beladen werden.

Nutzt der Landwirt in seinem eigenen Betrieb einen Gabelstapler, braucht er selbstverständlich keinen Staplerschein. Hat er jedoch Mitarbeiter beschäftigt, ist es sinnvoll, eine solche Bescheinigung zu besitzen. Bei einem Unfall könnte es sonst zu großen Problemen mit der Versicherung kommen.

Festzuhalten bleibt, dass es zahlreiche Berufe in vielen verschiedenen Branchen gibt, in denen es sinnvoll ist, einen Staplerschein zu besitzen. Die Aussicht, einen Arbeitsplatz zu bekommen und diesen dauerhaft zu behalten, sind dadurch deutlich besser.

Lassen Sie eine Antwort hier