Kunststoff-Initiative Rhein-Sieg: Mehr Nachhaltigkeit und ein besseres Image für Kunststoffe

0

Im Frühjahr 2021 gründete sich die Kunststoff-Initiative Rhein-Sieg und konnte bis Ende des Jahres bereits erste Erfolge verbuchen. Man setzt sich für ein Umdenken in Sachen Kunststoff als unersetzbaren Werkstoff ein.

Nachhaltigkeit für die Kunststoffwelt durch die Kunststoff-Initiative Rhein-Sieg

Kunststoffen haftet immer noch ein eher negatives Image an. Sie werden als Belastung gesehen, was vor allem mit der Entsorgung zu tun hat. Doch Kunststoff muss nicht problematisch sein, weder bei der Herstellung noch bei der Entsorgung.

Das versucht die Kunststoff-Initiative Rhein-Sieg klar zu machen, die sich im Frühjahr 2021 gegründet hat und die bereits Ende des Jahres in der Region gut sichtbar war. Über verschiedene Plattformen und Diskussionen zum Thema Kunststoff und Nachhaltigkeit wird versucht, Unternehmen und Verbraucher zu erreichen und ein Umdenken in Sachen Kunststoff zu bewirken. Bisher war es nicht möglich, den Werkstoff Kunststoff sinnvoll mit dem Thema Nachhaltigkeit zu verbinden, doch die Initiative sieht genau das vor.

Schüler für eine nachhaltige Kunststoffwirtschaft gewinnen

Ein Job im Kunststoff-Unternehmen? Wie langweilig! So denken viele Schüler, wenn die Partner der Kunststoff-Initiative Rhein-Sieg in die Schulen gehen und dort in Abschlussklassen für eine Ausbildung in der Branche werben. Doch wenn erst einmal die Reisen in ferne Länder wie die USA, nach Asien oder Südamerika vorgestellt werden, ist das Interesse groß. Noch größer wird es in Zusammenhang mit neuen Technologien, denn auch Augmented Reality ist längst kein Fremdwort mehr in der Kunststoffwelt.

Die Partner der Kunststoff-Initiative stellen rund 2.200 Arbeitsplätze in der Region und mehr als 100 Ausbildungsplätze für den Nachwuchs. Diese Unternehmen sind Teil des Kunststoff-Clusters Bonn/Rhein-Sieg, das mehr al 6.000 Beschäftigte zählt. Dazu kommen viele Dienstleister und einige Zulieferer, die alle mit der Frage nach Nachhaltigkeit in der Produktion und bei Verpackungen konfrontiert sind.

Im Gespräch mit Unternehmen

Die Kunststoff-Initiative will nicht nur den Nachwuchs für sich gewinnen, sondern auch mit den ansässigen Unternehmen ins Gespräch kommen, denn diese sollen am besten ebenfalls ein hohes Engagement für das Umdenken in Sachen Kunststoff zeigen. Gemeinsam will man dafür sorgen, dass die Umwelt sauberer wird und dass der Hochleistungswerkstoff Kunststoff, der eigentlich aus der modernen Welt nicht wegzudenken ist, nachhaltiger werden kann.

Möglich wird damit auch die umweltfreundliche Entsorgung bzw. die Wiederaufbereitung von Kunststoffen. Gerade bei Verpackungen muss es darum gehen, Kunststoffe mehrfach zu verwenden. Umweltfreundliche Bio-Materialien sind dafür die Basis. Die Kunststoff-Initiative forscht zudem daran, wie sich digitale Informationen mithilfe der Verpackungen transportieren lassen.

Über die Kunststoff-Initiative Rhein-Sieg

Die Kunststoff-Initiative Rhein-Sieg ist ein Zusammenschluss von verschiedenen Unternehmen der Region. Mit dabei sind unter anderem die Dr. Reinhold Hagen Stiftung, die Kautex Maschinenbau GmbH, die Kuhne Group, die Reifenhäuser Gruppe, die Siegfried Pohl Verpackungen GmbH, die Hennecke GmbH und die LEMO Maschinenbau GmbH. Sie alle engagieren sich für die Zukunft des Kunststoffs, der aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. Gleichzeitig muss er nachhaltiger werden, damit die Umwelt weniger belastet wird und der Werkstoff eine reelle Chance bekommt. Über Diskussionsrunden und Podiumsgespräche soll versucht werden, andere Unternehmen zur Teilnahme an der Kunststoff-Initiative zu bewegen.

Weitere Informationen zur Kunststoff-Initiative Rhein-Sieg hält der Pressekontakt bereit:

Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
Tel.: 0228 209478 20
E-Mail: mail@kunststoff-initiative.com

Über den Autor

Lassen Sie eine Antwort hier